Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo
Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo

Vielseitigkeit




Das Morgan Horse ist eine der vielseitigsten Pferderassen der Welt. Morgans werden hauptsächlich als Freizeitpferde genutzt, die an allen Sparten der Reiterei Spaß haben.

Durch ihre Nervenstärke und ihren ungeheuren Mut, zusammen mit ihrer Menschenbezogenheit, machen sie ein ausgesprochen gutes Bild als Familienpferde, die auch von kleinen Kindern zu handeln sind und im Gelände zur Lebensversicherung werden können. Beliebt sind Morgans auch bei Wanderreitern, da sie mit ihrer Ausdauer und ihrer Trittsicherheit, sowie ihrer Unerschrockenheit für viele unvergessliche Momente sorgen und "ihren " Menschen niemals im Stich lassen würden.

Darüber hinaus sind die Morgans, die mit ihrem kurzen Rücken und ihrer zumeist kräftigen Hinterhand, sowie ihrer natürlichen Aufrichtung, geradezu prädestiniert für die Ausbildung in der Hohen Schule der Reiterei nach Vorbild der alten Barocken Meister. Ähnlich den meisten Barockpferderassen stehen die meisten Morgans, vor allem aber Morgans, die sehr im alten, traditionellen Typ des Morgans stehen, im Quadrattyp und bringen eine natürliche Versammlungsbereitschaft mit. Zusätzlich macht ihre Gelehrigkeit und Intelligenz es dem Reiter leicht, seinem Morgan auch schwerste Lektionen zu vermitteln.

Die Morgans verschiedener Blutlinien unterscheiden sich allerdings in einigen Punkten- je nach Herkunft kann sowohl Veranlagung, als auch Temperament ein wenig variieren.

So zeichnen sich die Pferde mit viel Blut der Western-Working -Linien durch ihren hervorragenden Cowsense aus, der natürlich über viele Generationen verankert wurde, um die Arbeit mit den Pferden auf den Farmen einfacher zu gestalten. Hier wurde ein Pferd gezüchtet, das vor allem zäh, ausdauernd und selbstständig ist. Auch "bunte" Morgans, also Morgans in den Farben Cremello, Palomino, Perlino und natürlich Buckskin sind hier gerne gesehen und dürfen seit den 1990er Jahren auch wieder offiziell als Morgan registriert werden. Einer der Söhne Figures aka. Justin Morgans, ein Hengst namens Revenge hatte übrigens auch die Falbfarbe, war also ein Buckskin. Die Pferderasse des Palomios wurde aus Morgans in Verbindung mit anderen Pferderassen gezüchtet- wie alle anderen nordamerikanischen Pferderassen beeinflusste der Morgan den Typ der Rasse maßgeblich.

In den USA und Kanada, aber auch in England sehr beliebt sind die sogenannten " High-Steppers", Showpferde mit überragender Knieaktion, die sich spektakulär vor einem Publikum in Szene zu setzen wissen. Diese Park- Morgans werden unter dem Sattel unter anderem in der Saddleseat-Reitweise und in einigen Klassen vor dem leichten Wagen gezeigt, wo sie ihre atemberaubende Bewegung präsentieren. Natürlich bringt solch ein Pferd ein gewisses Temperament mit, das in die richtigen Bahnen gelenkt werden will.

Morgans sind aus der Fahrszene nicht mehr wegzudenken- erfolgreich nehmen sie in allen Disziplinen teil und verweisen ihre Konkurrenz auf die hinteren Ränge. Sie bestechen auch vor dem Wagen mit ihrer Eleganz und der Leichtigkeit ihrer Bewegung, ihrer Ausdauer und ihrem Ehrgeiz. Dabei sind sie aufgrund ihres kompakten Gebäudes wendig, schnell und stark.

In der Dressur machten sich Morgans schon einen Namen im amerikanischen Olympia-Kader und viele Menschen sind verblüfft über das enorme Springvermögen einiger Morgans, die mit wunderbarer Bascule und elegantem Schwung Hindernisparcours bis Klasse L gerne und zuverlässig bewältigen.

Einige Morgans werden auch als Therapiepferde mit behinderten oder gelähmten Menschen eingesetzt und leisten hier dank ihrer Sensibilität und ihrer verlässlichen Art unersetzliche und wichtige Arbeit.

Viele Morgans lieben das Erlernen von Zirkuslektionen, die sie dank ihrer natürlichen Neugierde und ihrem Eifer schnell durchschauen und anwenden. Der eine oder andere Morgan-Besitzer ist sicherlich davon überzeugt, dass sein Morgan all diese Dinge heimlich und für sich alleine übt- und so abwegig scheint die Vorstellung über diese hochintelligenten und selbstbewussten Pferde auch nicht zu sein.

Es gibt nichts, was ein Morgan Horse nicht kann- und an dem es nicht Freude hätte. Jede Art von Beschäftigung kommt ihm gelegen und nichts ist ihm mehr verhasst als Langeweile oder das ständige Wiederholen schon längst verinnerlichter Lektionen. Hier wird der Morgan schnell Eigeninitiative entwickeln und für ein wenig Abwechslung sorgen, Humor ist da die wichtigste Eigenschaft des Morgans Horse Besitzers.

Mit ihrer unbeschreiblichen Art haben Morgans die Herzen von Pferdeleuten rund um die Welt eingenommen und haben sich überall einen festen Platz in den jeweiligen Pferdeszenen erobert.

Wer also ein Pferd sucht, mit dem er durch dick und dünn gehen kann, mit dem er dank seiner Langlebigkeit und Gelehrigkeit in alle Sparten rund um den Pferdesport hineinschnuppern kann, der ist mit einem Morgan ausgezeichnet bedient. Überzeugen Sie sich selbst- lernen Sie das Morgan Horse kennen! Alle Besitzer und Züchter der Germanmorganhorse freuen sich über einen Besuch und stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite!


Stefanie Niggemeier
Germanmorganhorse.com

Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo
Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo